Stück:

  Liebe - Ois bloß Chemie

Autor:

  Elfriede Wipplinger

Genre:

  Boulevardstück in 3 Akten erschienen im Mundart-Verlag

Inhalt:

  Drei von den Männern enttäuschte Frauen gründen eine WG. Sonst grundverschieden, sind sie sich in einem einig: Nie wieder soll ein männliches Wesen die Schwelle ihrer Behausung übertreten; denn "außer zur Arterhaltung ist das sogenannte starke Geschlecht zu nichts nutze und beschert den Frauen nur Arbeit und Frust. Und was man so Liebe nennt ist objektiv betrachtet sowieso alles nur Chemie." Doch ein Softi-Nachbar, ein tatkräftiger Handwerker, eine "verständnisvolle Putzfrau" und nicht zuletzt eine resolute Hausmeisterin sowie ein etwas desorientier älterer Herr und eine Oma mit "Durchblick" bringen den Alltag und die Philosophie der geschlechtlichen Aussteigerinnen gehörig ins Wanken und sorgen für Turbulenzen am laufenden Band. Wen nimmt es Wunder daß die Dinge sich anders entwickeln als vorgesehen? 
Eine zeitgemäße und äußerst amüsante, spritzige Komödie!

Mitwirkende:

 
Ilse   Angelika Baumgartner
Birgit   Lisa Freitsmiedl
Janin   Maria Zirnbauer
Janin's Oma   Annelise Scheibl
Frau Ratschenbichler   Maria Singldinger
Detlev Weichei   Franz Herbst
Felix   Bernhard Eichner
Manfred Harthahn   Gerhard Lemmermeier
Herr Wirr   Jakob Scharl

Hinter den Kulissen:

 
Spielleitung:   Edeltraud Kaiser
Soufflouse:   Renate Baumgartner
Maske:   Susanne Thomaschowski
Bühnenbau:   Sepp Fröschl & Team
Bewirtung:   Anton Rutzmoser & Team

Spieltage:

 

Freitag, 20. März 2009 - 20:00 Uhr
Samstag, 21. März  2009 - 18:00 Uhr
Mittwoch, 25. März 2009 -19:30 Uhr (Benefizvorstellung)
Freitag, 27. März 2009 - 20:00 Uhr
Samstag, 28. März 2009 - 20:00 Uhr

Spielort:

  Pfarrheim Bockhorn, Heckener Straße 4, 85461 Bockhorn

Werbung:

  Handzettel 

Bildergalerie:

   

 

 

   

Anzahl Besucher: Heute 2 / Gestern 4 / Woche 16 / Monat 142 / Insgesamt 3650

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

© Theatergruppe Bockhorn e.V.