1. Stück:

  Die verhinderte Festrede

Autor:

  Theo Musselmann

Genre:

  Lustspiel in einem Akt

Inhalt:

  Der Vorstand des Veteranenvereins muss zur Jubiläumsfeier des eigenen Vaters eine Rede halten - aber alles geht irgendwie schief. In der Not hilft der ehemalige Kriegskamerad des Alten, den nahezu betrunkenen Jubilar mit militärischen Kommandos noch rechtzeitig zur Ehrung zu schaffen.

Mitwirkende:

 
Vinzenz Beisser, Vorstand Kriegerverein   Hermann Baumgartner
Rosa, seine Frau   Christa Rutzmoser
Johann Beisser, Großvater   Adi Irl
Zilli, Hausangestellte   Hedwig Heigl
Simmerl Huber, Kriegskamerad   Hans Floßmann

Bildergalerie:

 

 

2. Stück:

  Der Erfinderbauer

Autor:

  Paula Polzschuster

Genre:

  Lustspiel in einem Akt

Mitwirkende:

 
Alois Sager   Sepp Fröschl
Bäuerin, seine Frau   Charlotte Baumann
Leni, beider Tochter   Margit Angermaier
Zenzi, eine Verwandtle   Roswitha Veicht
Wastl, Knecht   Franz Herbst
Vinzenz   Gerhard Lemmermeier
Leimer, sein Vater   Lothar Roßhirt

Bildergalerie:

 

   

3. Stück:

  A Rindviech bleibt a Rindviech

Autor:

  Theo Musselmann

Genre:

  Lustspiel in einem Akt

Inhalt:

  Der Hoferbe Gustav baut mit seinem Motorrad einen Unfall. Aus Angst, dass ihm der Führerschein abgenommen wird, vertraut er sich dem alten Hannes an. Sein Rat: Dienstmädchen Milli, etwas beschränkt, war die Fahrerin. Milli lernt auswendig, was sie sagen soll. Als die Polizei kommt, stellt sich der ganze Verlauf aber anders heraus. Nur Milli bleibt bei der gelernten Aussage, lässt sich durch nichts davon abhalten und verdirbt so den ganzen schönen Plan.

Mitwirkende:

 
Elli Hofbauer, Chefin des Fuhrunternehmens   Hildegard Bartl
Gustav Hofbauer, denen Sohn   Franz Herbst
Urban Höflinger, Familienangehöriger   Jakob Scharl
Maximiliane Irlberger, Dienstmädchen   Petra Bartl
Bieringer, Polizeibeamter   Josef Karrer
Salcher, Polizeibeamter   Josef Lallinger

Bildergalerie:

   

       

Hinter den Kulissen:

 
Spielleitung:   Adi Irl
Soufflouse:   Hedwig Heigl und Roswitha Veicht

Spieltage:

 

Samstag, 19. März 1994 - 20:00 Uhr
Sonntag, 20. März 1994 - 20:00 Uhr
Freitag, 25. März 1994 - 20:00 Uhr
Samstag, 26. März 1994 - 20:00 Uhr

Werbung:

 

Handzettel

Spielort:

  Pfarrheim Bockhorn, Heckener Straße 4, 85461 Bockhorn

 

   

Heute 8 / Gestern 24 / Woche 178 / Monat 666 / Insgesamt 5238

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

© Theatergruppe Bockhorn e.V.